Mai-Hocketse am Tunnel

Europatag 2017:

Tunnel-Hocketse am Sonntag, 7. Mai 2017

Wir laden ein GROSS und klein: alle, denen Europa am Herzen liegt. Lasst uns zusammen den Europatag 2017 feiern, am alten Engelbergtunnel, im Schatten des KZ Leonberg und in der Sonne Europas.

An unserem Europa bohren und sägen sie alle herum - die, die im Nationalstaat die Erlösung von allem Übel sehen. Seien es diejenigen, die sich als "das Volk" verstehen oder machthungrige Staatsführer. Sie alle wollen wieder einsam zu nationaler Größe aufsteigen – „Unser gelobtes Land zuerst !“. Dabei stört sie unser Europa: 72 Jahre Frieden, millionenfache Treffen der Europäer untereinander, eine europäisch fühlende Jugend – nichts zählt bei den den Aus- und Abgrenzern.

Die KZ-Gedenkstätteninitiative Leonberg e. V. sieht sich selbst als kleinen Akteur in dem großen Gestaltungsprozess „Europa“. Als die von den Deutschen geschundenen Nachbarn uns die Hand reichten, keimte die Hoffnung auf ein friedliches, einiges Europa. Seit wir die ausgestreckte Hand nahmen und ehemalige Häftlinge uns mit ihren Kindern und Enkeln besuchten, ist uns Europa wertvoll geworden: es hat es verdient, dass wir es feiern und wir für unser aller Europa eintreten.

 

Ort: Alter Engelbergtunnel

Wann: 7. Mai, ab 12 Uhr stehen Bänke, Tische, Grill und Getränke bereit

Was: Musik mit Heinz Klingel, Akkordeon, und Robert Krauss, Drehorgel und Leonberger, dazu schönes Kinderschminken, Bücher-Flohmarkt und Filmvorführung im Tunnel.

Für Interessenten der Leonberger Geschichte:

um 11 Uhr ab Eingang Friedhof Seestraße führt Sie Armin Schmidt auf dem „Weg der Erinnerung“ zum Tunnel und zur Hocketse.

Bringen Sie gute Laune, schönes Wetter und ihre Kinder mit!

 

 

 

             


zurück